· 

Natur- und vogelkundliche Wanderung


Am 15.05.2022 fand die natur- und vogelkundliche Wanderung des Heimatvereins Dittigheim statt. Bereits beim Treffpunkt um 7 Uhr konnten rund um die Kirche einige Vögel beobachtet werden. Klaus Seidenspinner begrüßte im Namen des Heimatvereins Rudi Hökel von der NABU-Gruppe Lauda. Herr Hökel führte die Wandergruppe mit 17 Teilnehmern zunächst gekonnt durch den Ort und erklärte die verschiedenen Nistmöglichkeiten beim Anwesen Bader. Hier brüten seit über 20 Jahre regelmäßig Turmfalken, Eulen, Schwalben und andere Vögel, die noch ideale Nistmöglichkeiten finden, die vom 94-jährigen Alfred Bader fachmännische errichtet und gepflegt werden.

 

Weiter ging die Wanderung westlich der Bahnstrecke nach Tauberbischofsheim und anschließend entlang der Tauber wieder nach Dittigheim. An der Strecke konnten 30 verschiedene Vogelstimmen gehört werden, die von Rudi Hökel beschrieben und erklärt wurden. Der Höhepunkt für alle Teilnehmer war der erste, in freier Wildbahn gesehen und gehörte Kuckuck, der direkt über die Gruppe geflogen ist. Ebenso überflog ein Pärchen sehr seltener Nilgänse die Wandergruppe.

 

Neben den 30 verschiedenen Vogelstimmen wurden auch sehr viele Vögel direkt in den Bäumen und Sträucher und im Freien bei der Futtersuche beobachtet.

 

Rudi Hökel erklärte auch sehr viele Pflanzen, Gräser, Blumen, Bäume und die allgemeine Situation in der Natur. Das sehr seltene, gerade blühende und sehr gut duftende Geißblatt wurde ebenso fachkundig beschrieben wie die vielen Heilkräuter, die oft unerkannt am Wegesrand wachsen.

 

Nach ca. 2,5 Stunden wurde das Ziel erreicht. Klaus Seidenspinner bedankte sich bei Rudi Hökel für die sehr gute Führung und freute sich, dass so viele Frühaufsteher am Sonntag aus Dittigheim und der Umgebung an der natur- und vogelkundlichen Wanderung teilgenommen haben und im nächsten Jahr wieder daran teilnehmen möchten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0